Whirlpool-Design

By Stefan Lieven | Design

Jun 26

​Gestaltung des Innenraums

​Bequem liegen und sitzen

​Die ​Form der Sitz- und Lie­ge­flä­chen hat nicht nur einen gro­ßen Ein­fluss auf die Was­ser­men­ge die zum Fül­len des Pools benö­tigt wird. Viel wich­ti­ger ist ein ange­neh­mer Auf­ent­halt im Whirl­pool ohne Ver­span­nun­gen. Zu fla­che Win­kel kön­nen dazu füh­ren, dass man sich stän­dig fest­hal­ten muss um nicht ins Was­ser abzu­rut­schen. Auch unter­schied­li­che Kör­per­grö­ßen und Pro­por­tio­nen sind zu berück­sich­ti­gen. Um auf Num­mer sicher zu gehen, haben wir daher zunächst ein ein­fa­ches Modell gebaut und sind dar­auf Pro­be gele­gen.

Isolierung

Die Pool-Iso­lie­rung ist zwar ein Kos­ten­fak­tor, zahlt sich jedoch auf lan­ge Sicht aus, beson­ders wenn man auch ger­ne im Win­ter baden möch­te. Die Wär­me bleibt län­ger im Was­ser und wenn man im Whirl­pool sitzt oder liegt, fühlt sich der Unter­grund ange­nehm warm an.

Whirlpool isoliert

Pool- oder Schwimmbadfolie

Die Pool­fo­lie ist eines der Kern­ele­men­te. Sie hält das Was­ser im Becken, steht oft in Kon­takt mir unse­rer Haut und ver­leiht dem Whirl­pool zu einem erheb­li­chen Teil sein cha­rak­te­ris­ti­sches Aus­se­hen. Hier­bei gibt es eine gro­ße Aus­wahl, es ste­hen sowohl ver­schie­dens­te Mate­ria­li­en als auch eine Viel­zahl an Far­ben und Mus­tern zur Ver­fü­gung.

Pool versiegelt

​Teichfolie als Alternative

Sie kann eine güns­ti­ge alter­na­ti­ve sein, es gibt sie mitt­ler­wei­le auch in ​wei­te­ren Far­ben außer schwarz. Sie ist aller­dings wesent­lich dün­ner und daher nicht so belast­bar.

Schwimmbadfolie

Sie ist gewe­be­ver­stärkt und daher beson­ders reiß­fest. Die meis­ten Schwimm­bad­fo­li­en haben eine anti­bak­te­ri­el­le Beschich­tung wel­che Kei­men kei­ne Mög­lich­keit bie­tet sich anzu­sie­deln. Es gibt von klas­si­schem Adria-blau bis hin zu auf­wän­di­gen Mosa­ik-mus­tern alle mög­li­chen Varia­tio­nen.

Edelstahl-Auskleidung

​Eine hygie­nisch ein­wand­freie und sehr gut halt­ba­re Ober­flä­che bie­tet eine Aus­klei­dung aus Edel­stahl­blech. Hier gibt es ver­schie­de­nen Güte­klas­sen die vor allem etwas über die che­mi­sche Bestän­dig­keit aus­sa­gen. Die­se Vari­an­te ist aller­dings teu­er und da die ein­zel­nen Ble­che gekan­tet und ver­schweißt wer­den müs­sen, ist das Mate­ri­al für den ​Heim­wer­ker schwie­rig zu ver­ar­bei­ten.

Skimmer und Bodenablauf

​Eines von Bei­den ist unbe­dingt erfor­der­lich, denn das Was­ser muss irgend­wie ange­saugt wer­den kön­nen damit es zur Pum­pe und zum Fil­ter gelangt.

Der Skim­mer erzeugt eine fla­che Strö­mung nahe an der Ober­flä­che und sam­melt auf die­se Wei­se her­um schwim­men­de Blü­ten und abge­stürz­te Insek­ten zuver­läs­sig ein. Er besitzt einen Fang­korb den man bequem von oben her­aus­neh­men und ent­lee­ren kann.

Skimmer fertig montiert

Ein Boden­ab­lauf hat zwei gro­ße Vor­tei­le: Es bil­det sich kein ste­hen­des Was­ser in den Tie­fen des Whirl­pools und wenn die­ser am Ende der Sai­son oder zum Was­ser­wech­sel ent­leert wer­den soll, ist kei­ne zusätz­li­che Tauch­pum­pe erfor­der­lich. Da er jedoch hoch­wer­tig und sta­bil sein muss, han­delt es sich dabei um eine etwas teu­re­re Kom­po­nen­te die auch ein gewis­ses Ein­spar­po­ten­ti­al bie­ten kann.

Bodenablauf eingebaut

​Da unser Pool von Bäu­men umge­ben ist, gehen wir auf Num­mer sicher und ver­bau­en sowohl einen Skim­mer als auch den Boden­ab­lauf um ein opti­ma­les Rei­ni­gungs­er­geb­nis zu errei­chen.

​Gestaltung der Außenseite

Aufstellen oder eingraben

Wird der Pool wie in unse­rem Fall auf­ge­stellt, ent­fällt auf­wän­di­ges Gra­ben und die gesam­te Tech­nik ist für Kon­trol­le und War­tung jeder­zeit gut zugäng­lich. Auch Kin­der oder Haus­tie­re kön­nen nicht so leicht ver­se­hent­lich ins Was­ser fal­len.

Der Ein- und Aus­stieg muss dann aller­dings über eine Lei­ter oder Klet­ter­akro­ba­tik erfol­gen.

Soll der Whirl­pool im Boden ver­senkt wer­den, gibt es eini­ge zusätz­li­che Anfor­de­run­gen an die Kon­struk­ti­on, auf die wir spä­ter in einem geson­der­ten Arti­kel genau­er ein­ge­hen wer­den.

Oberfläche und Sonnendeck

​Ter­ras­sen­die­len sind preis­wert und robust, sehen zudem noch gut aus. Sie kön­nen mit Holz­schutz­mit­teln behan­delt wer­den um Halt­bar­keit und Farb­ton zu beein­flus­sen.

Bei unse­rem Ent­wurf gibt es ober­halb des Tech­nik­rau­mes eine grö­ße­re Flä­che die als Lie­ge zum Son­nen­ba­den oder als Abstell­mög­lich­keit für Geträn­ke gedacht ist.

Seitliche Verkleidung

Die seit­li­che Ver­klei­dung kann eben­falls mit Ter­ras­sen­die­len erfol­gen oder mit belie­bi­gen ande­ren Mate­ria­li­en. Denk­bar sind Bam­bus, Hasel­nuss, Natur­stei­ni­mi­tat und vie­le Wei­te­re. Wir haben uns auf Grund des güns­ti­gen Prei­ses für Fich­ten­bret­ter ent­schie­den, die­se abge­ho­belt um eine schö­ne Ober­flä­che zu bekom­men und sie anschlie­ßend lasiert. Die Ver­klei­dung soll­te gene­rell so ange­bracht wer­den, dass die Unter­kon­struk­ti­on vor Regen geschützt ist und wenn mög­lich gut zugäng­lich bleibt. Der Tech­nik­raum benö­tigt auf jeden Fall eine Klap­pe oder Tür, damit War­tungs­ar­bei­ten bequem durch­ge­führt wer­den kön­nen.

Beleuchtung

Details zum The­ma Beleuch­tung fin­dest du ​bald in einem sepa­ra­ten Arti­kel.

​Noch ein Bisschen mehr Luxus…

Musikanlage

Was­ser­fes­te Laut­spre­cher für den Außen­be­reich las­sen sich gut in die Kon­struk­ti­on inte­grie­ren. Die Musik kann über Blue­tooth oder Kabel zuge­spielt wer­den.

Schirmständer

Ein oder meh­re­re senk­recht ein­ge­bau­te, rost­freie Roh­re ermög­li­chen das Ein­ste­cken eines Son­nen­schirms was je nach Lage des Pools an hei­ßen Tagen sehr emp­feh­lens­wert ist. So bekommt man auch bei län­ge­rem Baden kei­nen Son­nen­brand und das Was­ser bleibt schön kühl.

Getränkekühler

Auch ein Geträn­ke­küh­ler kann ohne wei­te­res unter­ge­bracht wer­den, man kann ihn ganz klas­sisch mit Eis oder der Ein­fach­heit hal­ber elek­trisch betrei­ben.

About the Author

Leave a Comment:

(2) comments

Andreas Thiel a few months ago

Sehr geehr­ter Herr Lie­ven,
Ich bin sehr fas­zi­niert von ihrem Pro­jekt und mir krib­belt es in den Fin­gern end­lich sel­ber anfan­gen zu kön­nen. Nun mei­ne Fra­ge, wann kann man mit detail­lier­ten Anlei­tun­gen und auch Maßen rech­nen? Ich wäre sehr inter­es­siert und freue mich auf eine Ant­wort. Vie­len lie­ben Dank Andre­as Thiel

Reply
    Stefan Lieven a couple of months ago

    Sehr geehr­ter Herr Thiel, vie­len Dank für Ihren net­ten Kom­men­tar.
    Obwohl schon geba­det wer­den kann, arbei­ten wir im Moment noch an der letz­ten Etap­pe um das Pro­jekt zum Abschluss zu brin­gen. Anschlie­ßend wer­den wir ver­su­chen all unser Wis­sen und Gelern­tes in die Anlei­tung ein­zu­brin­gen, selbst­ver­ständ­lich auch Zeich­nun­gen mit Maßen. Wenn Sie sich für die Anlei­tung ein­ge­tra­gen haben, wer­den Sie auf jeden Fall benach­rich­tigt.

    Vie­le Grü­ße

    Ste­fan Lie­ven

    Reply
Add Your Reply

Leave a Comment: